Startbereit für Klinik-TV in der Reha-Klinik

Startbereit für Klinik-TV in der Reha-Klinik

Teilnehmer*innen aus den Reha-Kliniken lernten in Online-Schulungen, wie sie ein Fernsehprogramm für Klinik-TV managen. In der Hedon Klinik laufen die ersten Programme.

In den letzten Wochen fanden per Teams Schulungen für die Software von flexfast statt. Diese Software ermöglicht es, Inhalte im klinikeigenen Fernsehprogramm einzuspielen und zu planen. Dr. Ralf Bürgy, Abteilungsleiter Qualitätsmedizin/Versicherungen, begrüßte die Kaufmännischen Direktor*innen und die Ansprechpartner*innen für flexfast und TV-Inhalte in den Reha-Kliniken. Anschließend zeigte David Zierold von der Firma flexfast, wie die Software funktioniert.

Programmplanung mit der flexfast-Software

Ziel der Basisschulung war, dass die Teilnehmer*innen wissen, wie sie erste Inhalte auf den Fernsehkanälen bereitstellen.

David Zierold beantwortete u. a. folgende Fragen

  • Wie plane ich ein Fernsehprogramm?
  • Wie füge ich eigene Inhalte, Vorträge und Beiträge ein?
  • Wie plane ich einen Vortrag zu einer festgelegten Zeit?
  • Was wird in der Dauerschleife gezeigt?
  • Was muss ich beachten, damit der Inhalt nicht nach 10 Sekunden ausgespielt wird?
  • Wie sehe ich, was gerade im TV ausgespielt wird?

Auch wenn manche Begriffe zunächst einmal fremd klangen ‒ wie Cloudplayer, zentrale und lokale Sequenzen, innere Sequenz oder gezieltes Abspielen nach Bedingungen ‒ erhielten die Teilnehmer*innen einen ersten Eindruck, wie sie das Fernsehprogramm gestalten können und was sie beachten sollten. Nun heißt es erst einmal, ausprobieren, testen, erste Erfahrungen machen. Ein Benutzerhandbuch stellt die Firma flexfast in Kürze zur Verfügung. Aufbauschulungen stehen im Mai auf dem Plan. 

Content für die Klinikkanäle

PowerPoint Vorlagen für Informationen in Klinik-TV

Frauke Wunder-Beck, Online-Redakteurin, Unternehmenskommunikation, informierte im Anschluss über PowerPoint-Vorlagen, die extra für Klinik-TV bereitgestellt werden, um Informationen im einheitlichen MEDICLIN-Look auszuspielen. Auch „Schöne Grüße“ Vorlagen können von den Kliniken verwendet werden. Die PowerPoint-Vorlagen für Klinik-TV mit Anleitungen und Tipps stehen im Arbeitsraum „Klinik-TV“ für die Teilnehmer*innen der Schulungen bereit. Hier gibt es auch ein Diskussionsforum, in dem Best Practice Tipps und Fragen ausgetauscht werden können.

Videovorträge für die Patienten

PowerPoint-Vorlagen und Anleitungen für die Videovorträge für Patienten stehen in einem Microsoft Teams Ordner zur Verfügung. Bei Fragen zu dem Thema wenden Sie sich bitte an Frauke Wunder-Beck.

Seit dem 15. April läuft Klinik-TV in der Hedon Klinik

Seit dem 15. April läuft Klinik-TV in der Hedon Klinik

Auf dem ersten Kanal finden sich allgemeine Hinweise und Informationen zur Hedon-Klinik (inklusive Hausordnung, Öffnungszeiten, speziellen Ansprechpartnern), das Corona-Hygiene-Video, aktuelle Nachrichten aus Deutschland, Niedersachsen und Lingen, der wöchentliche Speiseplan und das aktuelle Wetter.  Die wiederkehrenden Sequenzen werden stetig aktualisiert.

Auf dem zweiten Fernsehkanal werden verschiedenste Vorträge und Schulungsvideos gesendet, die von unseren Fachabteilungen erstellt und eingesprochen wurden. Es wurde eine tagesaktuelle Programmübersicht erstellt, so dass Patient*innen ihre Schulungen in Eigenregie planen und anschauen können - vor allem auch am Wochenende. Therapierelevante Vorträge oder Schulungen werden zusätzlich auf dem Therapieplan des Patienten vermerkt. Da sich aufgrund der Corona-Pandemie und den daraus bedingten Kontaktbeschränkungen viele Informations- und Edukationsleistungen nicht mehr im gewohnten Rahmen durchführen lassen, kann die Hedon-Klinik somit nun die nötigen Schulungen über den Fernsehkanal bieten.

Hintergrund: Einführung von Klinik-TV

Seit Anfang des Jahres laufen die Vorbereitungen für Klinik-TV in den Reha-Kliniken. Denn reha-relevante Vorträge vor einem größeren Publikum, gruppentherapeutische Maßnahmen und auch Informationsveranstaltungen sind aufgrund der Corona-Pandemie nur eingeschränkt möglich.
Wer Fernsehkanäle für Informationen, Schulungen oder Therapieunterstützung in den Patientenzimmern nutzen wollte, konnte die Installation über Dr. Ralf Bürgy beauftragen. In der Zwischenzeit hat die Firma flexfast die Hauskanäle ins Fernsehnetz der Kliniken eingespeist und technisch bereitgestellt.