Expert*innen der MEDICLIN haben ein Therapiekonzept zur Post-Covid-Reha entwickelt

Expert*innen der MEDICLIN haben ein Therapiekonzept zur Post-Covid-Reha entwickelt

Therapiekonzept „MEDICLIN Post-Covid-Reha“

Wie Corona-Infektionen verlaufen

Eine Corona-Infektion kann je nach Fall einen unterschiedlichen Verlauf nehmen: Ein Teil der Betroffenen verbringt die Zeit der Erkrankung in häuslicher Quarantäne, ein anderer kommt ins Krankenhaus oder sogar mit lebensgefährlichen Symptomen auf die Intensivstation. Patient*innen mit schweren Krankheitsverläufen benötigen in der Regel eine Anschlussheilbehandlung oder eine Anschlussrehabilitation. Sowohl bei schweren als auch bei leichten Verläufen kann nach überstandener Krankheit das sogenannte Post-Covid-Syndrom mit erheblichen Spätfolgen auftreten.

Das Post-Covid-Syndrom: Ein Fall für interdisziplinäre Zusammenarbeit

Eine Corona-Infektion wirkt sich häufig auch längerfristig auf verschiedene Organsysteme aus. Deswegen erfordert eine hochwertige Behandlung das Fachwissen von Ärzt*innen mehrerer Fachgebiete. Zu den wichtigsten Symptomkomplexen zählen:

  • beeinträchtigte Lunge und Atmung: anhaltende Dyspnoe (Atemnot, Kurzatmigkeit) und Husten
  • postvirales Müdigkeitssyndrom, chronische Fatigue: extreme unüberwindliche Müdigkeit, Erschöpfung
  • kognitive Störungen: Merkfähigkeitsstörungen, Konzentrationsstörungen
  • psychische/psychosomatische Störungen: Depression, Traumafolgestörungen, Angst, Panik
  • Herz-Beteiligung: Herzmuskelentzündung, Herzrhythmusstörungen, Leistungseinschränkung
  • Störung des Geruchs- und Geschmackssinnes

Säulen der Post-Covid-Reha

Wir nehmen die Patient*innen indikationsspezifisch entsprechend der führenden Symptomatik in unseren Kliniken auf.

Dann erfassen wir die somatischen und psychologischen Ausprägungen des Post-Covid-Syndroms durch eine standardisierte Diagnostik.

Ein wöchentlich tagendes Expertenboard und das interdisziplinäre, klinikübergreifende Konsiliarwesen stehen allen Patient*innen der teilnehmenden Kliniken zur Verfügung.

Hierdurch gewährleisten wir für unsere Patient*innen eine hochwertige, symptom- und funktionsorientierte Rehabilitation, die durch wissenschaftliche Begleitung gesichert wird.

Organisation der Post-Covid-Reha

Die Rahmenbedingungen einer Post-Covid-Reha bei MEDICLIN sehen wie folgt aus:

  • Der Zugang erfolgt als Anschlussheilbehandlung (AHB)/Anschlussrehabilitation (AR) oder Heilverfahren.
  • Kostenträger sind die DRV, Unfallkassen, die BG und die Krankenkassen.
  • Grundlage sind die Leitlinien (S2k Versorgungsleitlinie), die entsprechend Leitsymptomatik und Funktionseinschränkungen (entsprechend ICF) umgesetzt werden.
  • Alle am Konzept beteiligten Kliniken stellen eine interdisziplinäre und umfassende Behandlung sicher.
  • Feste Bestandteile des Konzeptes sind u. a. die Organisation der Nachsorge (auch IRENA, PSYRENA, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben) und eine qualifizierte (interdisziplinäre) sozialmedizinische Beurteilung.